Montag, 14. Oktober 2013

aus|Koffern - Koffermarkt in Herford

...wochenlang hab ich hier neben Mann, Haushalt und 4 Kids genäht wie sonstwas....immer mit dem Gefühl "du hast noch viel zu wenig Sachen!" Derweil türmten sich hier die Sachen...alles wurde brav etikettiert (ihr wisst schon, Textilkennzeichnung und so...) und und und....mein Mann stand hin und wieder glaub ich, schon kurz vor der Flucht ;)

Letztendlich sah mein Stand dann gestern so aus:


Ich hab einiges verkauft, mein Visitenkartenstapel hat sich nahezu halbiert (und der war groß!) und ich hatte total liebe Standnachbarn :)

So ein Marktleben ist ja schon ganz schön aufregend...fast nervenkitzelig, zumindest für jemanden wie mich, der doch eher gern alleine ist (klaro, darum hab ich auch 4 Kinder *haha*). Aber es hat auf jeden Fall total Spaß gemacht, und Rebecca hat alles super organisiert :)

Liebste Grüße
Eure Jane

Kommentare:

  1. Das sieht alles sehr schön aus, was du gemacht hast! Ich kann deine "Marktgefühle" verstehen- geht/ging mir genauso :-) Hast du für die Textilkennzeichnung einfach Etiketten gekauft und sie beschriftet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab diese Etiketten mit Textiloberfläche, wo man dann halt alles reinschreibt und das Dingen dann annäht. Und mitm Band hatte ich diese Kärtchen überall dran (außer bei Halssocken/Tüchern/Mützen), aber da hab ich nur den Preis draufgeschrieben.

      Liebste Grüße
      Jane

      Löschen
    2. Ja, die sind natürlich praktisch. Ich finde nur die Kennzeichnung so schwierig, wenn man verschiedene Materialien verwendet. (Z.B. Bündchen und Jersey)

      Löschen
  2. Schaut toll aus! Super, dass Du so viel Erfolg hattest!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Dein Feedback :-)