Freitag, 29. März 2013

Wie aus "dunkelbunt" irgendwie...."bunt" wurde...

...kurz vorm Geburtstag wird man immer ein bisschen komisch im Kopf, oder? Vielleicht liegts auch nur an meiner (fiesen!) Erkältung und der damit verbundenen Nähpause, aber mir ist da was aufgefallen.

Lange Jahre war ich Verfechter von "Klamotten müssen schwarz sein!" Alles und ausschliesslich. Bestenfalls wurde ein Hauch von Rot geduldet. So ging das viele Jahre....(und eigentlich ists auch nicht SO lang her) und viele der schwarzen Gothic-Klamotten befinden sich immer noch in meinem Schrank. Ganz unten in der hintersten Ecke. Aber ich hab das schwarz wirklich geliebt.

2010 hab ich angefangen zu nähen, Kindersachen halt. Bunt. Fröhlich. Nicht langweilig. Nicht eintönig. Sogar bei meiner Hochzeit im letzten Mai trug ich noch schwarz:


Im letzten Jahr dann kam ich an den Punkt: Ich näh mir selber was! Aber schwarz? Da sieht man ja nicht wirklich, dass es selbstgenäht ist. Und es entstand meine erste Shelly. In TÜRKIS. Die Farbe lieb ich ja immernoch. Dürftet ihr sicher schon gemerkt haben ;-)

Tja....und seitdem werden meine Klamotten immer bunter! Bildlich schaut das dann so aus....die oberen Bilder sind aus 2007/2008 (ältere hab ich leider nicht aufm Rechner).



Und wisst ihr was? Ich fühle mich tatsächlich wohl in "bunt". Schwarz dominiert noch immer meinen Kleiderschrank, das kann ich nicht abstreiten. Aber bunte Farbtupfer gehören auch immer mehr dazu. Wie langweilig wäre es schliesslich, immer nur schwarze Stoffe zu kaufen? Da könnt man ja gleich Klamotten "von der Stange" kaufen, die jeder hat. Und was JEDER hat, will ich doch auch wieder nicht :-)

In diesem (heut mal philosophisch-entwicklungstechnischem) Sinne: Habt einen ruhigen Feiertag :-)

Liebste Grüße,
Eure Jane

Kommentare:

  1. Wow! Das ist ja eine richtige Metamorphose :-) Das find ich toll!
    Ich bin zwar keine Schwarzträgerin, aber es muss alles eher unauffällig sein. Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass ich mich schön langsam mehr trau und meine Sachen bunter werden :-)
    Schönen bunten Tag noch!
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Irre, was für eine Wandlung, und ganz ehrlich, der Schmetterling ist wunderschön geworden. ;-)
    Ja das Nähen hat wirklich ganz viel für sich und vor allem wird die Welt bunter. O.K. bei mir sind es nur die Taschen, weil mir immer noch ein (an mir) schöner Schnitt fehlt. Aber ich schau es mir bei euch allen so gerne an. Also schön weiter nähen, man will ja wieder mal was schönes sehen. ;-)
    Sei lieb gegrüßt! Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja wahrlich eine Wandlung!!!
    Ich find ja bunt auch schön, aber meistens greif ich trotzdem zu schwarz, blau oder ähnlichem...

    Alles Liebe, Claudia

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für Dein Feedback :-)