Montag, 20. August 2012

Waldorfkindergarten - morgen geht´s los!

Ja, morgen startet unser Abenteuer "Waldorfkindergarten". Die 2 Großen waren ja im städtischen Kindergarten....die Erfahrungen dort recht durchwachsen, insbesondere beim großen Sohn. Das war einer der Gründe, dass Kindchen Nr. 3 nun also in den Waldorfkindergarten geht. Und wir sind jetzt schon sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Ein paar Mal waren wir schon da, zum Adventsbasar, zum Tag der offenen Tür, zum Schnuppernachmittag und letzte Woche nochmal zum Gespräch über Frederics bisherige Entwicklung & Besonderheiten. Sehr symphathisch. Solche Fragen wurden im alten KiGa nicht gestellt.

Im Grunde braucht er an Kindergarten-Ausstattung auch nicht viel. Er muss morgens keinen Rucksack mit Essen mitnehmen, denn Frühstück wird gemeinsam dort hergerichtet. Dennoch gibts ein paar Kleinigkeiten, die er braucht:


Einen Malkittel benötigt er, mit Garderobensymbol drauf. Und ja - der muss lustigerweise selbst genäht sein, das Schnittmuster kann man in der Gruppe erfragen...nunja, mein Schnitt ist auch gut :-) Dann natürlich Puschen! Mit Igel drauf, denn er ist in der Igelgruppe. Und eine Lenkertasche fürs Laufrad, denn sein Lieblingsschmusetierchen ("Su" = Tiramisu von Käthe Kruse) muss natürlich mit!


Die Lenkertasche en Detail :-)

...und die Puschen auch. Farbe hat er sich selbst ausgesucht, das Webband auch. Und den Igel hat der Papa gezeichnet :-) 

Und nun beschrifte ich die Schulsachen - ganz ehrlich!!!

Liebste Grüße,
Eure Jane

Kommentare:

  1. Na Dann ist er ja jetzt gut ausgestattet. ;-)

    Aber was machen Eltern die absolut nicht nähen können, wenn so ein malkittel selbstgenäht sein muss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage....nähen lassen? Da hab ich nicht nachgefragt...ich war eher stolz, dass sie sich so gefreut hat, dass ich nähe *gg*

      Löschen

Ganz lieben Dank für Dein Feedback :-)